Veranstaltung

Schwarzpulver Rallye 2016


Der Wanderpokal hat einen fixen Platz

Walter Feichtinger, Marcel Sieber und Michael Feichtinger waren die Hauptprotagonisten der diesjährigen Schwarzpulverrallye und belegten die Plätze Eins bis Drei. Walter Feichtinger war der schnellste Mann auf dem Motorrad und in Kombination mit den Funbewerben auch der Gesamtsieger beim Jahresabschlussevent des MSC Mattighofen. Da ihm das schon zum dritten mal gelungen ist, darf er den begehrten Wanderpokal nun behalten. Bester Tiroler im Vergleichskampf wurde Rudi Pöschl als Vierter. Ex Endurostaatsmeister Reiter Willi vom Racing Team Schalchen zeigte das er immer noch verdammt schnell ist und belegte als bester "RTSler" Rang 6.

Der Clubtitel, bei dem Losglück keine unentscheidende Rolle spielt :) , geht wie schon letztes Jahr an das Enduro Team Tirol.

Fotos vom spektaktel sind auf der MSC Facebook Seite zu bestaunen, Danke Amélie! 

Schwarzpulver Rallye 2015


Walter Feichtinger holt sich zweiten Sieg bei der Schwarzpulverrally

Zum vierten mal in fünf Jahren konnte sich ein Feichtinger zum Schwarzpulverrallysieger krönen. In Abwesenheit von Bruder Michael sichert sich Walter Feichtinger mit relativ deutlichen Abstand vor dem Tiroler Roberto Pirpamer und Florian Reichinger den Platz am obersten Podest. Bei nassem Herbstwetter bewies er vor allem bei den Funbewerben (Trial, Bang, Kisten, Laufen und Schießen) Schnelligkeit und Geschick, und so reichte ein zweiter Platz beim Endurorace hinter Florian Reichinger zum Gesamtsieg. Bei der ebenso "nassen" Siegerehrung ging diesmal die Teamtrophäe leider (zum Missfallen des MSC Mattighofen) an das "Enduro Team Tirol". Eine Revanche wird sich daher nicht vermeiden lassen :)

MX Hobby Championship 3. Lauf 2015 Mattighofen (Sollern)


Die MX Hobby Championships rund um Franz Ernecker war zu Gast in Mattighofen und sorgte für ein ganztägiges Motorsportspektakel auf der Motocrossstrecke in Sollern/Pfaffstätt. Der tagelange Regen vor der Veranstaltung setzte der gut präparierten Piste kaum zu und so konnten alle Rennen planmässig durchgeführt werden. Sehr zur Freude der Zuschauer sorgten auf der technisch anspruchsvollen Strecke die Jungs des MSC Mattighofen durchwegs für Spitzenergebnisse. Motocross Nachwuchsfahrer Patrick Rückenbach gewinnt die Klasse 85ccm. Sein Bruder Phillip dominiert mit zwei Laufsiegen ebenfalls seine Klasse und wird Gesamtsieger in der 50ccm Klasse. Marcel Sieber pilotiert pfeilschnell eine neue KTM 250SX-F zum Klassensieg bei den Junioren. Wolfgang Bachleitner wird Zweiter bei den Senioren.

Schwarzpulver Rallye 2014


Reinthaller Fritz heisst der diesjährige Sieger bei der Schwarzpulver Rallye. Der Routinier konnte Reichinger Florian und Feichtinger Michael, die immerhin um 25 Jahre jünger sind, vor allem bei den Funbewerben auf Distanz halten. Rang 6 beim abschließenden Endurobewerb reichte dann zum Gesamtsieg. Ein Gesamtsieg der dieses Jahr umso mehr Wert ist, da die Konkurrenz nicht nur aus dem eigenem Lager kam, sondern auch vom Enduro Team Tirol.

ACC 4. Lauf 2014 Mattighofen (OÖ)


Rund 350 Unerschrockene reisten zum Heimspektakel des MSC Mattighofen an um beim 4. Lauf der ACC Serie am Start zu sein. Und das trotz Schlechtwetter an den Tagen zuvor. Speziell die Teilnehmer von Lauf 1 und 2 bereuten ihre Anreise kaum, da sich die Strecke rund um das MX-Areal in Sollern in tadellosem Zustand befand und für tollen Rennsport sorgen konnte. Obwohl gegen Ende von Lauf 2 ein kurzer heftiger Regenguss niederging, schien es so als ob das Wetter es gut mit den Motorsportlern meinte. Aus heimischer sportlicher Sicht begann der Tag auch sehr gut, da unsere Lokalmatadoren Marcel Sieber, Patrick Rückenbach, Bachleitner Wolfgang und Andreas Birgmann für jede Menge Podestplätze am Vormittag und dadurch guter Stimmung am Streckenrand sorgen konnten.

MX Hobby Championship Lauf 2 Mattighofen (Sollern)


MSC-ler holen sich beim Heimrennen 8 Pokale

Am Sonntag den 15. Juni fand auf der Motocross Strecke des MSC-Mattighofen in Pfaffstätt der Ernecker MX Cup statt. Rund 150 Starter in acht Klassen kämpften bei traumhaften Wetter und Strecken Verhältnisse um den Sieg. Acht MSC-ler holten sich in fünf Klassen acht Pokale.

Schwarzpulver Rallye 2013


Zum dritten mal in Folge besetzen drei Youngsters das Podest der Schwarzpulverrallye. Neben den zwei Feichtingerbrüdern Michael (1.) und Walter (2.) erreichte diesmal Markus Geier als Gesamtdritter das Podium.

Neben den klassischen Funbewerben wie "Schießen" und "Laufen mit Koffer" musste dieses mal noch mit einer Leiter hüpfend eine 2 Meter lange Distanz überwunden werden und ein Fahrrad rückwärts durch einen Slalomparcours geschoben werden. Mit der Enduro war ein 12 Meter langer schmaler Balken so weit wie möglich zu überwinden. Geschicklichkeit und Schnelligkeit war also wieder gefragt und Michael Feichtinger zeigte bei den Funbewerben am meisten davon. Bei der Königsdisziplin "100 Minuten Enduro" konnte jedoch Markus Geier brillieren der mit über einer Minute Vorsprung vor Walter und Michael gewinnen konnte.

Schwarzpulver Rallye 2012


Wenig überraschend verlief die diesjährige Schwarzpulverrally.

Die Hauptdarsteller vom Vorjahr sind ein Jahr erfahrener und sind in der Kombinationswertung "Laufen, Schiessen, Koffertragen, Kistensteigen, Boccia und natürlich Enduro" kaum mehr zu schlagen und machen sich das Podest in veränderter Reihenfolge unter sich aus. 

Schwarzpulver Rallye 2011


Mit dem vermutlich jüngsten Siegerpodest aller Zeiten endet die Schwarzpulverrallye 2011. Drei 17 jährige stehlen den "Alten" die Show und teilen sich die Plätze 1-3.

Inhalt abgleichen