Abschlussbericht Rally Albania 2014


RALLY ALBANIA 2014, so ist es uns ergangen:
Endlich geht’s los: Am Freitag um 03:00 früh setzt der Rally-Tross in Richtung Albanien in Bewegung 1300km später treffen wir in Tirana ein. Technische und administrative Abnahme sind problemlos hinter uns gebracht und wir bereiten uns auf den Prolog am Sonntag vor.

 

ACC 3. Lauf 2014 Lunz am See (NÖ)


Bei leichter Bewölkung und perfektem Wetter gings für unsere ACC Starter nach Lunz am See wo eine technisch anspruchsvolle aber schöne Endurorunde auf die Jungs wartete. Die für ACC-Verhältnisse kernige Streckenführung war kein Nachteil für uns und so kam es, dass wieder einige Topergebnisse abgeliefert wurden.  Mit Sven Steinberger (XC Pre Senior) und Markus Geier (XC Experts) stellt der Club auch wieder zwei Klassensieger. Michael Feichtinger und Florian Reichinger sind wieder im Spitzenfeld der starken XC Pro Klasse vertreten.

MX Hobby Championship Lauf 2 Mattighofen (Sollern)


MSC-ler holen sich beim Heimrennen 8 Pokale

Am Sonntag den 15. Juni fand auf der Motocross Strecke des MSC-Mattighofen in Pfaffstätt der Ernecker MX Cup statt. Rund 150 Starter in acht Klassen kämpften bei traumhaften Wetter und Strecken Verhältnisse um den Sieg. Acht MSC-ler holten sich in fünf Klassen acht Pokale.

KTM Kini Alpencup Lauf 3 Möggers


Phillip und Patrick Rückenbach gaben am Wochenende beim KTM Kini Alpencup wieder ordentlich Gas.

Phillip am 07.06.2014 Klasse 50ccm:
Phillip erreichte im ersten Rennen einen guten 9. Platz, klagte jedoch über technische Probleme. Auf den ersten Blick konnten keine Mängel am Gerät festgestellt werden. Erst im zweiten Rennen trat der Leistungsverlust der Maschine deutlich hervor und es handelte sich um einen Defekt der Kupplung. Phillip holte trotzdem alles aus seiner Maschine heraus und verbesserte sich im zweiten Rennen auf den 7. Platz. In der Tageswertung erreichte Phillip einen tollen 7. Platz.

Erzbergrodeo 2014 (20. Ausgabe)


Ein Tag Steilhangrennen beim Rocket Ride, zwei Tage Vollgas beim Iron Road Prolog, dazwischen Bierzelt und Party in der Nacht und ein für Ottonormal-Enduristen unpackbar schwieriger Abschlusstag beim Erzberg Hare Scramble. So lautet seit Jahren das Erfolgsrezept des wohl berühmtesten Extrem-Endurorennens der Welt. 1500 Starter und zigtausende Zuschauer sorgen auch dafür dass das mediale Interesse stark zunimmt und mehrere Stunden Fernsehmaterial nach Hause geliefert wird. 

MSC-Mattighofen

MSC-Mattighofen

Inhalt abgleichen