Schwarzpulver Rallye 2013


Zum dritten mal in Folge besetzen drei Youngsters das Podest der Schwarzpulverrallye. Neben den zwei Feichtingerbrüdern Michael (1.) und Walter (2.) erreichte diesmal Markus Geier als Gesamtdritter das Podium.

Neben den klassischen Funbewerben wie "Schießen" und "Laufen mit Koffer" musste dieses mal noch mit einer Leiter hüpfend eine 2 Meter lange Distanz überwunden werden und ein Fahrrad rückwärts durch einen Slalomparcours geschoben werden. Mit der Enduro war ein 12 Meter langer schmaler Balken so weit wie möglich zu überwinden. Geschicklichkeit und Schnelligkeit war also wieder gefragt und Michael Feichtinger zeigte bei den Funbewerben am meisten davon. Bei der Königsdisziplin "100 Minuten Enduro" konnte jedoch Markus Geier brillieren der mit über einer Minute Vorsprung vor Walter und Michael gewinnen konnte.

Mit der Schwarzpulver ist traditionell das Veranstaltungsjahr für den MSC Mattighofen abgeschlossen.

Nochmals Danke ans Küchenpersonal, Streckenposten, Helfer und Teilnehmer und ans Gasthaus Badhaus für die Aushändigung der "Hobelbank" :)

Bilder vom "Spektakel" gibts auf Facebook

Ergebnisse:

100 min Endurofahren

Rundenzeiten

Gesamtergebnis

RANG Start-Nr. Name Vorname Rang
Trial
Rang
Laufrad
Rang
 Leiter
Rang
 Laufen
Rang Schießen 100min Enduro PUNKTE TOTAL
                     
1 12 Feichtinger  Michael 3 2 3 2 2 3 270
2 13 Feichtinger  Walter 1 6 8 1 8 2 340
3 11 Geier Markus 16 5 9 4 5 1 440
4 23 Reinthaller Fritz 4 3 2 6 5 5 450
5 14 Reichinger Philipp 6 1 5 6 1 6 490
6 16 Reichinger Florian 10 10 1 8 3 4 520
7 20 Krieger Thomas 2 12 12 9 9 7 790
8 27 Eder Florian 4 11 11 15 5 8 860
9 17 Sieber Marcel 15 4 10 5 18 9 970
10 18 Kronberger Gerhard 14 14 18 17 3 10 1.160
11 83 Weichenberger Martin 13 19 4 19 12 11 1.220
12 82 Knauseder Andreas 12 8 13 13 11 14 1.270
13 19 Sieber  Markus 17 13 16 13 10 12 1.290
14 81 Reichinger Michael 8 15 7 16 14 15 1.350
14 29 Rückenbach Patrik 9 18 14 12 17 13 1.350
16 22 Neider Martin 7 7 6 10 13 19 1.380
17 30 Scherzer Andreas 19 9 17 3 14 17 1.470
17 15 Kendlbacher Thomas 10 15 15 11 16 16 1.470
19 21 Pötzelsberger Alexander 18 17 19 18 19 18 1.810
                     


Inhalt: M.Sattlecker