Enduro ÖM 5. und 6. Lauf 2018 Neustift am Hartberg (NÖ)


Schlammschlacht beim Dimoco Aspang Race

Vielen wird der Sommer 2018 als sehr trockene Jahreszeit in Erinnerung bleiben, vermutlich aber nicht den Teilnehmern der Endurostaatsmeisterschaft. Wie schon beim letzten Lauf in Rothenfels gab es im Aspanger Kaolinwerk Niederschlag im Überfluss. Aus der Zweitagesveranstaltung mit zwei Wertungsläufen für die Staatsmeisterschaft, wurde dadurch eine wahre Schlammschlacht. Aus Mattighofner Sicht lag Michael Feichtinger mit Gesamtrang 3 noch in aussichtsreicher Position im Kampf um den Staatsmeistertitel. Florian Reichinger musste als Meisterschaftsvierter die Saison verletzungsbedingt unterbrechen und konnte nur als Zuschauer mitwirken. Walter Feichtinger feiert zwar nach Verletzung sein Meisterschaftscomeback, hatte aber schon vor den Rennen ebenfalls keine realistische Chance mehr auf den Titel. Der Favorit an beiden Tagen war natürlich einmal mehr der Meisterschaftsführende Bernhard Schöpf. Der Tiroler schlug dann auch glatt an beiden Renntagen zu und sammelte so weitere 50 Punkte für die Staatsmeisterschaft. Zwei mal Zweiter wurde Thomas Hostinsky, der somit seine rechnerische Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidung noch minimal aufrecht erhalten konnte. Vizestaatsmeister Michael Feichtinger wird am Samstag Vierter und konnte am zweiten Renntag mit Rang Drei wieder einen Podestplatz einfahren. Der Titel ist dadurch aber rechnerisch nicht mehr möglich. Mit ähnlichen Platzierungen kann auch Walter Feichtinger brillieren. Er wird dritter am Samstag und Fünfter am Sonntag und kann so wieder ordentlich Boden gut machen in der Meisterschaft.
Bei den Junioren geht der Titel schon fix nach Tirol. Roberto Pirpamer gewinnt zwei mal und kann beim letzten Lauf in St. Georgen nicht mehr eingeholt werden.       

Persönliche Eindrücke:

Michael FeichtingerWalter Feichtinger: Der dritte Platz beim "Dimoco Aspang Race" war fest in der Hand der Feichtinger-Twins.
Nachdem sich am Samstag Walter auf KTM den dritten Platz am Podium erobern konnte, schlug am Sonntag Bruder Michael auf Husqvarna zu.
Ein hartes Rennwochenende liegt hinter uns. Unter diesen schwierigen, rutschigen und kraftraubenden Verhältnissen bei den beiden ÖM-Läufen am Samstag und am Sonntag.

 

Ergebnisse:

 
Staatsmeisterschaft (inoffizielles Ergebnis)
Platz 4 und 3, Michael Feichtinger
Platz 3 und 5, Walter Feichtinger
 

Links:

https://www.aspangrace.at/

http://www.austria-motorsport.at/wertungen/

 


Inhalt: M. Sattlecker