Enduro ÖM 3. Lauf 2018 Perchau (Stmk), Endurotrophy


Dritter Laufsieg en suite für Bernhard Schöpf

Bernhard Schöpf scheint heuer unantastbar zu sein. Das was sich schon zu Saisonbeginn abgezeichnet hatte, bestätigte sich nun auch beim dritten Lauf zur Österreichischen Enduromeisterschaft. Der durch eine Rückenverletzung "eingebremste" Tiroler Ex-Staatsmeister verwies den Vorarlberger Philipp Schneider und den 2017er Staatsmeister Thomas Hostinsky auf die weiteren Podestplätze und kommt dadurch einem weiteren Staatsmeistertitel immer näher. Best of the Rest wurde als bester MSC Mattighofner Florian Reichinger auf Rang 4 der mit Walter Feichtinger (5) und Michael Feichtinger (6) zwei weitere Teamkollegen im Schlepptau hatte und dadurch wichtige Punkte für die Meisterschaft sammelte. Bester MSC Junior wurde Clemens Forthuber, der sich auf der schwierigen Crosscountry Strecke in Perchau über Rang 6 in der Juniorenwertung freuen kann. Florian Ortner konnte verletzungsbedingt nur Schadensbegrenzung betreiben und holte sich mit Rang 8 ebenfalls noch wertvolle ÖM-Zähler.
Update: Walter Feichtinger hat sich beim Sturz eine Fraktur zugezogen und wird wohl für eine Weile pausieren müssen.

Persönliche Eindrücke:

Michael Feichtinger, Walter Feichtinger: Walter und Michael sind einer Meinung. Es war nicht ihr Tag in der Steiermark zum dritten Lauf der ÖM.
Die Strecke hatte teils tiefe Spuren, schwierige und vor allem kraftraubende Bedingungen. Alle beide hatten einen schlechten Start hingelegt. 
In der dritten Runde hatte Michael sogar einen etwas heftigen Bodenkontakt und musste ab diesen Zeitpunkt das Rennen ohne Hinterbremse bewältigen.
Walter war nach dem missglückten Start sehr motiviert, überholte einige gute Fahrer, streifte aber kurz danach einen Baum wobei er eingeklemmt wurde. Der Lenker war verbogen und ein gewaltiger Schmerz durchzuckte seine Hand. Bei einspurige Passagen trafen sie dann immer wieder auf die Überrundeten, die ein schnelles Vorankommen dann leider zunichte machten. Die Twins gaben aber dennoch nicht ganz auf. Rang sechs für Michael und Platz fünf für Walter!

Florian Reichinger: Der Start verlief leider nicht nach Plan. Ich setzte aber dann alles auf die erste Kurve nach dem Steilhang und das ging mir auf. Somit war ich schon auf Platz 5.
Nach Ende der zweiten Runde konnte ich noch an Hostinsky vorbei gehen. Wir wechselten den Platz mehrmals die Runde, es waren echt tolle Zweikämpfe.
Ich konnte mich dann ca. eine Stunde lang auf Platz 2 halten aber dann hatte ich einiges an Pech bei den schweren Wurzelpassagen und fiel auf Platz 4 zurück.
Wollte einfach noch nicht ganz klappen aber trotzdem voll happy mit Platz 4. Speed passt ;)
 

Ergebnisse:

Juniorenstaatsmeisterschaft (inoffizielles Ergebnis)
Platz 6, Clemens Forthuber
Platz 8, Florian Ortner
 
Staatsmeisterschaft (inoffizielles Ergebnis)
Platz 4, Florian Reichinger
Platz 5, Walter Feichtinger
Platz 6, Michael Feichtinger
Platz 12, Clemens Forthuber
Platz 15, Florian Ortner
 

Links:

http://www.enduro-trophy.com/

http://www.austria-motorsport.at/wertungen/

 


Inhalt: M. Sattlecker