Enduromasters 7. Lauf 2015 Herbstgranitbeisser Schrems (NÖ),


Florian Reichinger ist Enduromasters Gesamtsieger 2015.

Mit einem weiteren Tagessieg für die MSC Mattighofen Equipe endet die heurige Enduromasterserie. Walter Feichtinger fuhr ein souveränes sechs Stunden Rennen und konnte Florian Reichinger auf Platz 2 verweisen, der sich aber aufgrund konstanter Saisonleistung zum Gesamtsieg in der Klasse Profi Einzel küren konnte. Markus Geier hätte auch noch in den Titelkampf eingreifen können, musste aber nach einem schmerzhaften Sturz aufgeben.

In der Profiteamwertung kämpften Marcel Sieber und Thomas Friedl mit der Teampaarung Schöpf/Steiner auch noch um den Gesamtsieg. Obwohl beide Teams punktgleich ins Finale gingen, war aufgrund der letzten Ergebnisse die Favoritenrolle klar auf der Seite Schöpf/Steiner, und dieser wurden die beiden auch gerecht. Marcel Sieber und Thomas Friedl konnten mit Platz 4 nicht um den Tagessieg mitkämpfen und mussten sich nach einer starken Debut-Saison mit dem Vizetitel zufrieden geben. 

Persönliche Eindrücke:

Florian Reichinger: Ich hatte schon ein gutes Gefühl bei der Anreise nach Schrems am Samstag, da mir der Granitbeisser schon seit Jahren sehr gut liegt. Nach einer fast perfekten Runde am Samstag die ich beim Prolog hingelegt habe, konnte ich mir die Pole Position fürs Sonntagsrennen sichern. Somit startete ich als Erster weg, nach einiger Zeit überholte mich Teamkollege Walter und wir pushten Runde für Runde. Ich hatte wirklich richtig Spaß beim Fahren. Nach ca 3,5 Stunden ging ich ein bisschen vom Gas, da wir sehr viel Vorsprung auf den Drittplatzierten hatten und mir der 2. Platz für die Gesamtwertung in der Profi Einzel Klasse reichte. Da ich mir aber keinen Ausfaller leisten konnte, arbeitete ich taktisch. Es lief alles nach Plan bis auf die letzte Runde. Meine Husqvarna begann mitte der Strecke schon zu stottern, da ich so gut wie keinen Sprit mehr drin hatte, musste drei mal ungewollt stehen bleiben und nach langen Startversuchen kämpfe ich mich langsam Schritt für Schritt ins Ziel. War ein richtig cooles Rennen, das ich auf Platz 2 und Gesamt Platz 1 beenden könnte. Somit schon mein 3. Enduro Masters Titel, auf die ich sehr stolz bin. 2012 Hobby Einzel, 2014 Profi Team 2015 Profi Einzel
 
Walter Feichtinger: Nach der Ankunft in Schrems, mußte ich feststellen, dass in der Klasse "Profi Einzel" leider nicht viele Teilnehmer an den Start gingen. Fünf Punkte trennten mich vom Gesamtsieg, mit einem Rennen weniger. Hätte sich noch ausgehen können....hätte! Um 9:00 der Start, den ich nach ca. 300 Meter als Führender übernahm. Alles lief perfekt. Aber leider musste ich beim Tankstop feststellen, dass mein Teamkollege Geier Maxi nicht mehr am Renngeschehen teilnahm (Sturz). Dadurch war auch die Gesamtführung für mich so gut wie nicht mehr zu schaffen. Somit konzentrierte ich mich auf den Tagessieg. In der vorletzten Runde ein Sturz, ein spitzer Felsen schlitzte meine Sitzbank auf.Nach sechs Stunden Renndauer, ohne Machtkämpfe und mit einem Vorsprung von über 10 Minuten fuhr ich zum Tagessieg-Herbstgranitbeisser 2015.
 
Ergebnisse:
 
Profi Einzel
Platz 1, Walter Feichtinger
Platz 2, Florian Reichinger
Platz 7, Markus Geier
 
Profi Team
Platz 4, Marcel Sieber und Thomas Friedl
Platz 14, Thomas Krieger und Achleitner Reinhard (ECC Schönau)
Platz 16, Larissa Redinger und Christian Resinger
 
Oldboy
Platz 4, Albert Kendlbacher
 
Links:

http://www.enduromasters.at/

 


Inhalt: M. Sattlecker, Photos: Niki Peer Photography