ACC 4. Lauf 2015 Haidershofen (NÖ)


Beim 4. Lauf zur ACC Serie war wieder eine neue Location angesagt. In Haidershofen, nahe Steyr, fand quasi das Heimrennen von Serienpromotor Rudi Rameis statt. Fünf Kilometer Länge, künstliche Hindernisse und sehr viele Kurven hatte die wald- und wiesenreiche Strecke zu bieten. In der Profiklasse gabs mit Patrick Neisser vor Mario Hirschmugl und Matthias Wibmer keine Unbekannten auf dem Siegerpodium. Aus Mattighofner Sicht konnte wieder Fritz Reinthaller und Andreas Birgmann mit Podestplätzen in der XC Pre-Senior brillieren. Marcel Sieber und Sandro Mairleitner werden jeweils Zweiter in ihrer Klasse. Thomas Krieger beendet das Rennen ebenfalls auf dem Podium und wird Dritter in der XC Sport 2 Klasse.     

Persönliche Eindrücke:

Patrick Rückenbach (WCS2): Ich hatte einen guten Start und war Zweiter. Wurde aber dann vom Drittplatzierten überholt. In der ersten Runde hingen der Führende Und der Zweite fest und ich konnte beide überholen. Aber dann krachte ich gegen eine Baumstumpf und tat mir am Daumen weh. Ich fiel dann wegen der großen Schmerzen immer weiter zurück und musste dann nach 45 Minuten aufgeben. Ich wurde dann trotz Ausfall 13. Von 16 Fahrern.
 
Sandro Mairleitner (XC Youngster):Heute hatte ich endlich wieder Glück nach dem verpatzten Rennwochenende in Hochneukirchen. Beim Start war ich ca. auf Platz 6, aber ich habe sofort meinen Ryhtmus gefunden und konnte mich auf Platz 2 vorarbeiten und den auch dann halten bis zum Rennschluss :) Mit über einer Minute Vorsprung auf den Drittplatzierten Sven Maierhofer konnte ich ins Ziel fahren. Danke an alle Helfer und Sponsoren. Es war ein perfekter Renntag
 

Markus Geier (XC Pro): Am Samstag war der vierte Lauf der ACC Serie in Haidershofen. Die ca. 5km lange Strecke war im Grunde gut zu fahren, ein paar Stellen waren etwas rutschig und die Waldpassagen waren eng. Nach dem Start war ich auf Platz sieben, diesen Platz konnte ich die zwei Rennstunden halten. Meine Bremse hatte einen defekt, unter diesen Umständen bin ich mit dem
Ergebnis zufrieden. Beim nächsten ACC-Rennen werde ich wieder um den vierten Platz kämpfen - mit einer neuen Bremse.

 

Anna-Larissa Redinger (XC Woman): vergangenes Wochenende war ich wieder ganz im Rennfieber und machte mich Freitag nachmittags auf den Weg nach Haidershofen, wo der 4te Lauf zur österreichischen Cross Country Meisterschaft statt fand. Traditionell wie immer besichtigen ich und meine Freundin Petra Bernhard die Strecke! Puhhhh... sehr tricky. Teilweise sehr schnelle Passagen auf der Wiese und wirklich enge und verwinkelte Abschnitte im Wald. Ich war also schon sehr gespannt auf's Rennen. Dieses Mal war ich auch zum ersten Mal etwas nervös, da ich mit einer  Entzündung im Sprunggelenk startete. Ich wusste zwar, dass der Fuß im Stiefel gut hält (das hab ich natürlich als erstes zu Hause probiert - ob ich in den Stiefel komme ;) ) aber ich wusste nicht wie lange ich ohne Schmerzen fahren kann. 
In der ersten Stunde lief alles gut für mich. Ich hatte einen passablen Start und fand recht schnell einen guten Rhythmus. Die Strecke wurde allerdings schwieriger und  die Schmerzen im Fuß immer mehr. In der zweiten Stunde hatte ich wirklich zu kämpfen. Schalten wurde eine wahre Challenge für mich. Aber ich dachte nicht eine Sekunde lang ans aufgeben!!!! :) Ich kämpfte am Ende sogar noch um den 5ten Platz, musste mich aber dann von der ehemaligen Vizeeuropameistern Nicole Sturm geschlagen geben. Schlussendlich erreichte ich Platz 6 und bin durchaus zufrieden.
Derzeitiger Stand in der Meisterschaft: Platz 4!
DANKE DANKE DANKE DANKE an euch alle ! Ohne euch könnte ich meinen Traum nicht so leben! Ich bin rundum glücklich und super motiviert für das nächste Rennen in Grafenbach - meine Lieblingsstrecke! :)

 

Links:

http://acc.xcc-racing.com/


Inhalt: A-L.Redinger, S.Mairleitner, M.Geier, P.Rückenbach, M. Sattlecker, Photos: Anna-Larissa Photography, Sportpixel.eu