Enduro EM 2. Lauf 2015 und Alpe Adria Cup Buzet (HR)


Das Rennen in Buzet ist seit Jahren ein Fixstern im Endurokalender. Die felsige Hügellandschaft und die zahlreichen Bäche rund im die kroatische Kleinstadt sorgen für abwechslungsreiche Geländegegebenheiten und machen das Rennen zu einem der Schönsten im mitteleuropäischen Raum. Dieses Jahr hat sich die Mannschaft des EMK Buzet sogar die Ausführung einer Europameisterschaft zugetraut und hat das mit Bravour geschafft. Im Rahmen der EM wurde auch der "Alpe Adria Cup" ausgetragen, bei dem drei unserer Mannen (Reichinger Florian, Geier Markus und Ennsmann Roland) an den Start gegangen sind. Speziell für unsere Sixdaystarter Florian und Markus bot sich das Rennen hervorragend an um sich für den klassischen Enduromodus und das zugehörige Regelwerk einzuschiessen, das ja auch bei der Sixdays in der Slowakei zum Einsatz kommt. Gleichzeitig kam es für die Beiden auch zum ersten echten "Stelldichein" mit der europäischen Enduroelite bei einem klassischen Endurolauf.

Persönliche Eindrücke:

Markus Geier: Den vierten Platz machte ich am Samstag bei der Enduro-Europameisterschaft in Buzet, obwohl 5 Europameisterschaftfahrer mitfuhren. Drei Runden über je 60 km waren in den Hügeln mit jeweils zwei Sonderprüfungen in 7,5 Stunden zurückzulegen. Es gab viele kniffelige Passagen in den dichten Wäldern und viele Steinige nasse Bachbetten bei Hitze und Staub zu bewältigen. Am Sonntag wo die Strecke mit 2 Runden, 4 Spezialprüfungen in 5 Stunden zu fahren war, wollte ich mir den dritten Platz holen, meine Hinterbremse ist aber bei drei von vier Spezialprüfungen ausgefallen. Somit wurde es der 6. Platz. Es war eine tolle Erfahrung für mich. Ein ganz großes Dankeschön an Florian Eder für die tolle Betreuung.
 
Florian Reichinger: Die Anreise war am Freitag Vormittag, anschließend gingen wir die 2 Sonderprüfungen ab. Wetter war Top. Die Tests waren knifflig, aber richtig schön zu fahren. Alles dabei von Steinauffahrten, Bachbetten, MX Strecke... Das schwere daran war sich den 10 Minuten Test zu merken.
Start war dann für mich am Samstag um 10:06 und die Zielzeit war um 18:00. Es waren drei Runden zu je 60km zu bewältigen und am Sonntag 2 Runden, was eine Gesamtfahrzeit von ca. 12 Stunden bedeutete (gutes Training). Es ging mir nicht so gut bei den Tests, machte viele Fehler und lief immer wieder auf langsamere Fahrer auf. Das hat Zeit gekostet und schlussendlich auch einige Plätze. Trotzdem war das ein richtig tolles Event und ich habe sehr viel dazugelernt. Next Stop Erzberg!!
 

Ergebnisse:

Alpe Adria Cup, Klasse Junior Tag 1:
Platz 4 Markus Geier
Platz 6 Florian Reichinger

Alpe Adria Cup, Klasse Junior Tag 2: 
Platz 6 Markus Geier
Platz 7 Florian Reichinger

Alpe Adria Cup, Klasse E1 Tag 1:
DNF Roland Ennsmann

Alpe Adria Cup, Klasse E1 Tag 2:
Platz 9 Roland Ennsmann

Links:

http://www.emkbuzet.hr


Inhalt: F.Reichinger, M.Geier, M. Sattlecker