Enduro ÖM 4. Lauf 2015 Stone Masters Wimpassing (B)


Das zweite Rennen der Enduro Masters Serie wurde seinem Namen "Stone Masters" getreu - Steine so weit da Auge reicht. Im burgenländischen Wimpassing kämpften sich vergangenen Sonntag mehr als 400 Fahrer durch den Steinbruch der Firma Schraufstädter! Am Samstag war neben der Prologwertung auch noch die Sprintwertung zu absolvieren! Hier konnten die Fahrer zusätzlich zum 4h Rennen am Sonntag wichtige Punkte für die Staatsmeisterschaft sammeln! Drei Mal musste eine verkürzte Version des Prologs absolviert werden und am Ende standen die Sieger fest: Schöpf Bernhard, vor Michael Feichtinger und Patrick Neisser!
In der Nacht von Samstag auf Sonntag hoffte das ganze Fahrerlager auf Regen, denn der Staub in der Schottergrube war extrem! Leider keine Chance! Hitze, Staub, Wind - es waren wirklich harte Bedingungen doch die Spannung blieb nicht aus!

Persönliche Eindrücke:

Markus Geier: Am Samstag mussten wir 4 Prologe fahren. Beim ersten Prolog stürze ich fürchterlich, der Lenker meines Motorrads war etwas verdreht, bei den drei weiteren war ich natürlich ohne Sturz um einiges schneller. Die Strecke war ca. 10 km lang und führt über unwegsames Gelände, steinige Passagen, Schotterwege und durch einen Steinbruch. Es war an beiden Tagen sehr heiß und staubig. Den Samstag beendete ich mit dem 3. Platz der Junioren und den 8. Platz der OpenClass. Am Sonntag startete ich von Startplatz 13. Ich war gleich mal auf den 5. Platz und einige Runden später auf dem 3. Platz. Auf dem habe ich mich trotz zwei Stürzen bis zum Ende des 4 Stundenrennens gehalten. Resultat 3. Platz bei den Junioren und 6. Platz in der OpenClass.
 
Florian Reichinger: Die Strecke war sehr anspruchsvoll aber richtig gut zum fahren bis auf den Staub. Konnte schlussendlich am Samstag den 5. Platz erreichen und habe um 25 Hundertstel leider den 4. Platz verpasst :/
Sonntag war dann das 4 Stunden Rennen, die ersten 3 Stunden kam ich gut zurecht und konnte ein richtig gutes Tempo fahren trotz der staubigen Bedingungen. Die letzte Stunde hatte ich Probleme mit Bauchschmerzen und Übelkeit, kämpfte mich aber die letzte Stunde auch noch durch und machte den 5. Platz. Somit in der Gesamtwertung auch auf Platz 5.
 
Michael FeichtingerWalter Feichtinger: Für Walter & Michael gute Punkte bei der ÖM In Wimpassing! Am Samstag beim Sprint-Bewerb hat jeder Pilot vier schnelle Runden zu absolvieren. Michael schaffte trotz Verletzung Platz Drei. Walter rätstelte wo er die Zeit liegen ließ und kam auf Platz Fünf! Mit der Strecke 
haderten beide, war nicht die Ihre. Bei den Maschinen ging einiges kaputt, Motorschutz usw.. Am Sonntag gab's das Gegenteil von Sprint`Beim vierstündigen Dauerlauf gingen einige bis an die Grenzen.
 
Michaels neuer Trinkrucksack war defekt geworden und so hatte er zwei Stunden nichts zu trinken und der nötige Tankstopp bei beiden brachte einiges durcheinander. Walter lag auf Position Vier, Michael auf Rang Fünf. Michael hatte sehr mit seiner Verletzung zu kämpfen und wollte unbedingt durchhalten. Aber ans Aufgeben dachten die Brüder an keinen Moment. Walter fuhr als wäre er von einer Tarantel gestochen worden. Er hatte vor seinem Blickfeld Patrick Neisser, die beiden matchten sich gegenseitig aber fair ab was sehr schwierig war bei den engen Passagen. Walter fuhr stark und holte sich in der letzten Runde den Dritten Rang. Michael konnte sich gelassen auf Gesamt Platz Fünf einreihen.
 

Ergebnisse:

Profi Team:
Platz 4 Marcel Sieber, Thomas Friedl
Platz 16 Thomas Krieger, Achleitner Reinhard vom ECC Schönau

Profi Einzel (Staatsmeisterschaft):
Platz 3 Walter Feichtinger
Platz 5 Michael Feichtinger
Platz 6 Markus Geier
Platz 9 Florian Reichinger

Hobby Team:
Platz 31 Matthias Kumpf, Kurt Friedl

Hobby Team:
Platz 51 Stephanie Strobl
Platz 53 Thomas Kendlbacher

Links:

http://www.enduromasters.at/em/

http://www.osk.or.at/index.php?navid=6_0&__wizardStep=Motorrad_167

     


Inhalt: A-L.Redinger, F.Reichinger, M.Geier, M. Sattlecker, Photos: Anna Larissa Photography