Anna Larissa Redinger finisht Red Bull Romaniacs 2017


RED BULL ROMANIACS 2017: Finisher der härtesten Enduro Rallye der Welt!

In den vergangen Monaten lag mein Fokus zu 100% auf meinem Projekt, meinem Ziel, meinem Traum - Finish bei den Red Bull Romaniacs! Es ist unglaublich wie schnell die Vorbereitungszeit und nun auch das Rennen vorübergegangen ist. Es war eine anspruchsvolle Woche in den Karpaten rund um die Stadt Sibiu. 4 Tage, über 500km, 28 Stunden und extreme Höhenmetern...Ich durfte so viel erleben und unfassbare Momente sammeln!
Auftakt des Events war der spektakuläre Enduro Cross Parcours, der Prolog mitten im Zentrum der Stadt. Schon bei der Besichtigung musste ich feststellen: „Das wird kein Kindergeburtstag!“
Beim ersten Training der Profis bestätigte sich das auch. Sogar der King of Hard Enduro Graham Jarvis spekulierte und grübelte, was denn wohl die beste und sicherste Linie durch das lange Steinfeld ist.
Ich muss zugeben, dass ich hier zum ersten Mal etwas nervös wurde. Die Hindernisse können wirklich tricky sein, Kraft kosten und das Risiko sich hier zu verletzen ist doch recht groß. Das Ziel für mich: einfach durchkommen, ohne mich oder das Bike zu beschädigen. Hier kannst du alles verlieren aber nichts gewinnen…
Als ich dann nach der ersten Runde durch den Red Bull Bogen fuhr, war ich unheimlich erleichtert und stolz. Unfassbar, dass ich das geschafft habe - YES! Die Vorfreude auf die kommenden 4 Offroad Tage stieg massiv, denn im rumänischen Wald fühle ich mich richtig wohl!

Enduro ÖM 8. Lauf 2017 Möderbrugg (ST), Endurotrophy


Hostinsky übernimmt Führung in der ÖM

Eine sehr abwechslungsreiche und verhältnismäßig lange Strecke bekamen die Akteure der Enduro ÖM bei der Endurotrophy in Möderbrugg unter die Räder. Mehr als 20 Minuten für die Profis dauerte eine Umrundung der 16km langen Schleife, die von schwer bis leicht, von langsam bis schnell alles zu bieten hatte. Staatsmeister Bernhard Schöpf drückte dem Lauf seinen Stempel auf und gewinnt vor Thomas Hostinsky, der sehr zur Unfreude von Michael Feichtinger, die Gesamtführung in der ÖM an sich reißt. Mit drei Punkten Differenz wird der letzte Lauf in St. Georgen aber noch mehr als spannend. In der Juniorenwertung hingegen ist jetzt schon klar das der Titel wieder eine Familienangelegenheit zwischen Walter und Michael wird.
 

Anna Larissa startet bei den Red Bull Romaniacs 2017


READY FÜR DIE HÄRTESTE ENDURO RALLY DER WELT? Yes! 

 
Die Red Bull Romaniacs ist die härteste Enduro Rally der Welt! Strapaziös, packend, fesselnd und definitiv ermüdend: 4 Offroad Tage, jeden Tag um die 130km auf dem Bike, Start um 6.00 morgens. 49 Nationen, knapp 500 Starter, 7 Damen und eine davon aus Österreich - ich bin READY!  www.redbullromaniacs.com | 25-29.7.2017 Sibiu, Rumänien 
 

ACC 3. Lauf 2017 Hochneukirchen (NÖ)


Sven Steinberger gewinnt. Markus Geier wird Dritter bei den Pro's

Bei Temperaturen wo so mancher an Badeseen und Freibäder denken würde, wurde in der buckligen Welt ans Rennfahren und ans Punktesammeln gedacht. Die Teilnehmer und Zuschauer kamen aber voll auf ihre Kosten und bekamen ein gut organisiertes Event in Hochneukirchen zu sehen. Auf alle Fälle sportlich ausgezahlt hat es sich wieder für einige Mattighofner. Markus Geier erobert das XC-Pro Podium hinter Patrick Neisser und Matthias Wibmer. Dicht dahinter folgte ihm Walter Feichtinger der sich mit gebrochenem Finger herumquälte und Vierter wurde. Sven Steinberger gewinnt sein zweites Rennen heuer und führt in der Zwischenwertung der XC-Pre Senior Klasse vor Gerhard Zöhrer. Bei den Damen kämpfte sich Larissa Redinger nach anfänglichen Sturz nach vorne und musste sich nur ihrer Dauerrivalin Patricia Vieghofer geschlagen geben. Für die ACC Serie geht es nun ein paar Wochen in die Sommerpause ehe es am 26. August in Mehrnbach (beim zweiten Heimrennen des MSC Mattighofen) wieder los geht.

Enduro Woodstock in Türnitz

Florian Ortner beim Enduro Woodstock in Türnitz

Letzten Samstag startete ich beim Enduro Woodstocke in Türnitz beim 2-Stunden Rennen. Ich wusste, dass es nicht einfach werden wird, da die Strecke technisch sehr anspruchsvoll ist und es 30 Grad hatte. Bei den 90 Startern konnte ich mich gleich beim vorderen Feld dranhängen. Ich bekam ein gutes Gefühl für diese Strecke und kämpfte mich auf den fünften Platz vor. Jedoch stürzte ich leider noch in der vorletzten Runde. Schlussendlich ging sich Platz 8 aus. Es war ein echt cooles Rennen und ich bin sehr zufrieden mit meiner Leistung.

MX Hobby Championships 2017

X-Bowl Arena Motocross "Where eagles Dare 2017"


Miguel Kujawski in den Top Ten beim "Where eagles Dare"

In der X-Bowl Arena in Stegenwald (bei Tenneck) wurde am Wochenende ein Motocrossevent der etwas anderen Art veranstaltet. In insgesamt zehn Ausscheidungsrennen mussten die 48 Motocrosspiloten jeweils ihr Bestes geben um in die nächste Runde zu kommen. Im Finale warteten immerhin ein Siegercheck von €5000. Als einziger MSC Mattighofen Fahrer war Neuzugang Miguel Kujawski am Start und der hat so einiges zu berichten: "Das Wochenende war fast perfekt! Ich war am Freitag mit meiner Freundin und meinem besten Freund und dessen Freundin auf der Strecke. Nach dem wir alles aufgebaut hatten, habe ich mir die Strecke angeschaut, und dachte mir schon, das im Vergleich zum Training die Strecke im sehr guten Zustand war. Am Samstag nach dem freien Training dachte ich mir, es passt alles perfekt, aber beim Qualifying konnte ich keine einzige schnelle Runde fahren, da ich zu nervös war und dann als Achter endete. Um Punkt 13:00 ging es dann los, ein Rennen nach dem Anderen und ich habe mich immer für die nächste Runde qualifiziert was mich sehr motiviert hat. Der dritte Platz im Semifinale bedeutete dann Ab ins Finale!!!! Mein Ziel war geschafft, ins Finale zu kommen! Da musste ich alles geben da die meisten Fahrer 100cc oder 200cc mehr hatten. Bis zur Runde 4 habe ich mich zwischen den 6. und 7. Platz gekämpft, aber nach dem ich ausgerutscht bin und 2 Plätze verlor, musste ich leider hinter dem Schatten von den zwei anderen bleiben und so durchs Ziel fahren,  Dennoch Top 10!!! Dankeee an alle die mir geholfen haben und mich in irgend einer Art und Weise unterstützt haben!! "  

ACC 2. Lauf 2017 Haidershofen (NÖ)


Feichtinger Walter siegt in der Pro Klasse, Larissa Redinger in der Damenklasse.

Während Bruder Michael in der ÖM von Erfolg zu Erfolg fährt, scheint sich Walter Feichtinger im ACC heuer wohl zu fühlen. Der mehrfache Sixdays Starter gewinnt in einem spannenden Rennen den Lauf in Haidershofen und verweist den Auftaktsieger Patrick Neisser auf Rang 2. Nicht minder erfolgreich ging Larissa Redinger ans Werk. Auf der schwierigen Strecke konnte die Europameisterin ihr technisches Können ausspielen und ließ nicht nur alle Damen hinter sich. Nach Platz 1 in Launsdorf verpasste Sven Steinberger diesesmal den Sieger wird Zweiter. Mit Gerhard Zöhrer steht aber ein zweiter MSC'ler auf dem XC-Pre Senior Podium. Alle weiteren Ergebnisse unserer Starter gibt es wieder auf der Homepage http://acc.xcc-racing.com/ zu sehen.

Enduromasters 2. Lauf 2017 Reisersberg (D),


Geier gewinnt Solisten, Sieber/Forthuber Dritter im Team

Trotz Staatsmeisterschaftsstrapazen samstags am Redbull Ring lassen es sich einige Mattighofner nicht nehmen im bayrischen Reisersberg beim sonntägigen Enduromasters teilzunehmen. Natürlich bedeutet das auch ohne Training und Prolog die 4 stündige Renndistanz auf sich zu nehmen und eventuell von ganz weit hinten zu starten. Genau das passierte Markus Geier, der aber dennoch das Rennen in der Junioren Solistenklasse haushoch gewinnen konnte. Staatsmeisterschaftsstarter Marcel Sieber konnte wenigsten auf einen Teamkollegen zählen (Clemens Forthuber), der beim Prolog für den guten Startplatz 16 sorgte. Gemeinsam standen die Beiden dann mit Rang 3 am Siegerpodest in der Teamwertung. Der Sieg in dieser Teamklasse geht bemerkenswerterweise an den Tiroler Roberto Pirpamer, der auf seinen Teamkollegen verletzungsbedingt verzichten musste, und somit die komplette Renndistanz allein abspulte.

Enduro ÖM 6. Lauf 2017 Red Bull Ring Spielberg (ST), Endurotrophy


Michael Feichtinger verteidigt Gesamtführung, Florian Reichinger fällt mit Verletzung aus.

Das Offroadareal am Redbull Ring in Spielberg war dieses mal Austragungsort für die Endurotrophy, und zählt gleichzeitig auch für die heuer sehr spannende österreichische Enduromeisterschaft. Thomas Hostinsky, Slowake und erster Verfolger von Michael Feichtinger, feiert in der Steiermark seinen zweiten Saisonsieg und kommt dadurch in der Gesamtwertung sehr nahe an Michael heran. Michael selbst landet nach turbulenter Startphase auf dem hervorragenden dritten Rang (Juniorensieger). Weniger Glück hatte Walter Feichtinger dessen Gabel nach einem Sprung nicht mehr so richtig wollte und ihn zur Aufgabe zwang. Aber vor allem Florian Reichinger erwischte es dieses mal schwer. Im Gegensatz zur Vorwoche in Buzet blieb ein schwerer, diesesmal unverschuldeter Sturz nicht ohne Folgen. Eine ausgehängte Schulter und ein gebrochener Oberarm zwingt ihn nun zu einer längeren Verletzungspause. Gute Besserung und Kopf hoch!! Markus Geier zieht mit einem zweiten Platz an den beiden Pechvögeln vorbei und belegt seit diesem Wochenende Gesamtrang 3 bei den Junioren. Auch Marcel Sieber lässt sich die Chance nicht entgehen und fährt mit drittbester Leistung auf sein erstes Junioren ÖM-Podest. Weiters konnten noch Philipp Reichinger und Thomas Kendlbacher für ihr bestes Saisonergebnis sorgen, beide fuhren in die Top Ten ihrer Klassen. 
 

Inhalt abgleichen